„Meine Arbeit“

Hallo,

da meine Hauptaufgabe in meinem Freiwilligenjahr mein Projekt, also genauer gesagt meine Arbeitsstelle ist, möchte ich euch heute ein bisschen darüber erzählen.

Meine Einrichtung besteht aus fünf Gruppen, von ganz kleinen Baby’s bis hin zu den Jugendlichen. Ich arbeite gemeinsam mit zwei Kolleginnen und einem Kollegen mit den ältesten Kindern des Hauses zusammen.

Arbeitsbeginn ist bei mir um 12 Uhr, dann bleibt uns ungefähr noch eine Stunde Zeit, bis die ersten Kinder von der Schule kommen. Anfangs habe ich die Zeit genutzt und bin alle Spanischbücher durchgegangen, die ich zur Hand hatte. Zwischendurch habe ich mir immer wieder ein Buch mitgenommen, mittlerweile sogar eins auf spanisch 😉 In den letzten Wochen hatten wir jedoch viele Vorbereitungen zu treffen, also habe ich schon morgens angefangen mich an die Arbeit zu machen. Um 13 Uhr esse ich dann gemeinsam mit einer Tia und den bis dahin anwesenden Kindern, dass sind ungefähr 2-3 Kinder. Danach isst meine andere Kollegin mit dem nächsten Schwung von Kindern und ich beaufsichtige die spielenden Kinder auf dem Hof. Teilweise spiele ich dann mit den Jungs Fußball oder schaue mir die einstudierten Tänze der Mädchen an. Zwischen drei und vier Uhr werden dann verschiedene Angebote gemacht, zum Beispiel wird eine Konversation über ein bestimmtes Thema gehalten, es gibt Bastel- oder Malaufgaben, wir studieren ein Lied/Tanz ein oder wir machen gemeinsam Hausaufgaben. Ungefähr um fünf Uhr gibt es dann „once“, hierbei bekommen die Kinder eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken, meistens sind es Kekse mit Saft oder Milch. Danach werden die Kinder alle nach und nach von ihren Eltern abgeholt.

Bisher haben wir schon viele Unternehmungen zusammen erlebt, zum einen finden viele Märsche statt, für den Frieden und die Kinderrechte außerdem ist „Violeta Parra“ eine wichtige Person in Chile, sie war eine chilenische Musikerin. Zu ihren Liedern haben wir mit den Kindern eines gesanglich einstudiert und zu einem anderen einen Tanz eingeübt, diese Stücke haben die Kinder schon mehrmals aufgeführt.

Außerdem bin ich dafür zuständig unseren Aufenthaltsbereich schön zu gestalten. Für den Frühling eigneten sich zum Beispiel ganz viele Blumen und Schmetterlinge, für Weihnachten werden dann Sterne gebastelt.

Unter anderem beschäftigen wir uns auch immer wieder mit der Gestaltung von Bäumen auf einem Webrahmen. Diese Bäume werden aus Wolle gestalten und zusammen geknotet. In unserer Gruppe wird viel Wolle verarbeitet, für Weihnachten machen wir die Puppen für die Weihnachtskrippe daraus. Diese Woche sind wir den bestehenden Plan für Dezember durchgegangen und ich habe erfahren, dass im Personal jedes Jahr gewichtelt wird, hier wird es als Spiel bezeichnet und heißt „amigo secreto“ – „geheimer Freund“. Zudem steht ein Weihnachtsfrühstück und ein Fest mit den Kindern an, dieses findet am 22. Dezember statt. Meine spezielle Aufgabe ist, dass einstudieren eines deutschen Weihnachtsliedes, damit habe ich diese Woche angefangen.

Ja gut ich wollte euch eigentlich einige Fakten über meine Arbeitsstelle vorlegen, jedoch ist es einfacher von meiner Zeit in dem Projekt zu erzählen also dann eben so!! 😉

Liebe Grüße,

Eure Laura!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s